Ausstellung

Game of Thrones-Ausstellung kommt nach Oberhausen

Das Herzstück: der Eiserne Thron.

Das Herzstück: der Eiserne Thron.

Foto: Veranstalter

Oberhausen.   Ein Spaziergang durch Westeros. Die Ausstellung „Game of Thrones: The Touring Exhibition“ zeigt die Welt der populären HBO-Serie originalgetreu.

Eines kann man mit Bestimmtheit sagen: Der Winter naht, das verrät schon der Blick auf die stetig sinkende Thermometeranzeige. Und wenn man noch eines ganz sicher sagen kann: Im Vergleich zum Winterfellischen Winter haben wir nahezu karibische Wetterverhältnisse.

Kein Wort verstanden? Komisch, schließlich avancierte die HBO-Serie „Game of Thrones“ in den vergangenen Jahren zu einer der erfolgreichsten TV-Produktionen überhaupt – die im kommenden Jahr in einer finalen Staffel ihr Ende finden wird, vor der Kulisse eines lang angekündigten Winters.

Aber Fans der auf der Romanreihe „Das Lied von Eis und Feuer“ von George R. R. Martin basierenden Serie können sich freuen bzw. den traurigen Abschied versüßen, denn bald können sie persönlich durch die fiktive Welt von Westeros wandeln: Erstmals kommt die Ausstellung „Game of Thrones: The Touring Exhibition“ nach Stationen in Spanien und Frankreich nach Deutschland – und mit ihr die prächtigen Kostüme, authentischen Requisiten und majestätischen Kulissen aus den bisherigen sieben Staffeln.

Das heißt, das Gastspiel lässt die Schicksale der Protagonisten noch einmal Revue passieren, die vielen Spannungen, Intrigen und Kriege zwischen den mächtigen Adelshäusern der sieben Kontinente von Westeros. Unwissende können sich das in etwa wie eine spannungsgeladene Telenovela im europäischen Mittelalter vorstellen – Liebeleien in jeglicher Form inklusive.

Den Königsweg entlangschlendern

Für Wissende zählt nur: Drei Monate, ab November bis Februar, gastiert die kuratierte Sammlung samt interaktiver und multimedialer Inhalte in einer temporären Ausstellungshalle an der Promenade des Centro Oberhausen auf 1000 Quadratmetern. Besucher können dann die winterliche Landschaft des Nordens erkunden, den von Bäumen gesäumten Königsweg entlangschlendern und die Ausbildungsstätte von Arya Stark, das Haus von Schwarz und Weiß betreten.

Weitere Schauplätze der Serie sind die Hauptstadt der Sieben Königslande Königsmund und die eroberte Stadt Meereen mit den Garnisonen der Unbefleckten Krieger und den treuen Anhängern des Hauses Targaryen. Und selbst die Schwarze Festung findet ihren Platz. Kaum verwunderlich, gehört doch das Zuhause der Nachtwache zu den spektakulärsten Kulissen der Serie.

Aus 1000 Schwertern geschmiedet

Eines darf jedoch ganz sicher nicht fehlen und dürfte auch schnell zum Herzstück der wandernden Großausstellung aufsteigen: der Eiserne Thron. Schließlich drehen sich sämtliche Machtkämpfe der komplexen Charaktere um den aus 1000 Schwertern geschmiedeten Königssessel – und um den Winter, der von Beginn an naht. Oder wie es seit Staffel sechs, Episode zehn heißt: „Winter is here“ — na endlich!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben