Freizeit

Tipps für Ostern: Tierisch gute Ausflüge zum Nulltarif

Ein Osterausflug in den Oberhausener Kaisergarten.

Ein Osterausflug in den Oberhausener Kaisergarten.

Foto: Olaf Fuhrmann

Oberhausen.   An den Feiertagen zieht es viele Familie in die Natur, beliebt sind dabei kostenfreie Tierparks – wie das Gehege im Oberhausener Kaisergarten.

Neugierig läuft Ben auf das direkt am Eingang gelegene Gehege der Zwergziegen im Kaisergarten zu. Vor dem grünen Drahtzaun bleibt der Zweijährige stehen. Sekunden später trotten die Paarhufer ihm entgegen, allen voran ein großer weißer Bock. So groß, dass er den Jungen um einige Zentimeter mit seinen Hörnern überragt. Kein Problem für Ben: Mutig streckt er die Hand mit etwas Futter aus und schwups sind die Pellets schon weggeschleckt. Der kleine Mann ist schon jetzt begeistert – dabei gibt es hier noch so viel mehr zur sehen, denn der Kaisergarten in Oberhausen lädt zu einem ausgedehnten Familienausflug ein.

Vom Spielplatz in die Galerie

„Vom Parkplatz zum Eingang und rein – das ist es nicht“, sagt Dr. Anette Perrey (Foto), Leiterin des Tiergeheges. Schon kurz hinter der Parkfläche zeigt sich die Vielfalt des Gartens. Mutige können das Klettergerüst auf dem modernen Spielplatz – auf dem es auch eine Pommesbude gibt – erklimmen. Wer auf die Aussicht nicht verzichten, aber das Klettern dem Nachwuchs überlassen möchte, wird einige Meter weiter fündig. Hier schlängelt sich die berühmte „Slinky Springs To Fame“-Brücke über den Rhein-Herne-Kanal, die an eine langgezogene Metallfeder erinnert, und gibt den Blick frei auf den Gasometer. Kunst gibt’s aber auch nebenan, in der Ludwiggalerie im Schloss Oberhausen. Die zeigt aktuell die Ausstellung „British Pop Art“.

Highlight ist und bleibt aber das gut 5,5 Hektar große Tiergehege mit seinen rund 400 Nutz- und Haustieren, weiß Dr. Anette Perrey. „Einige Besucher bummeln erst durch den Park mit seinen Wiesenflächen und dem Teich, bevor sie dann einen Zwischenstopp bei uns machen.“ Wie auch Günter und Brigitte Komarek mit ihrem Enkel Bosse. „Es ist richtig schön hier und vor allen Dingen kostenlos. Das schont den Geldbeutel, wenn man mit der ganzen Familie unterwegs ist“, sagt Brigitte Komarek. Bosse hat sich schon ein Lieblingstier ausgeguckt. Ihm haben es auch die Zwergziegen angetan. Kein Wunder, um Ostern herum toben viele Zicklein über die neugestaltete Anlage. Die schwarz-weiß gefleckten Drillinge sind erst ein paar Wochen alt.

Freizeittipp: Osterausflug in den Oberhausener Kaisergarten

Nachwuchs gibt es auch bei den Bentheimer Landschafen. Im Gehege ist ein Babyboom ausgebrochen – zwölf Lämmer sind es in diesem Jahr. Einen Blick wert sind aber auch die übrigen tierischen Bewohner: die knuffig dreinblickenden Alpakas, die eindrucksvollen Hirsche, die niedlichen Nager oder das Maskottchen, der flinke Waschbär.

Wenn die sich aber doch mal in ihren Löchern verkriechen, lohnt ein Abstecher an den benachbarten Kanal. Im Minutentakt schippern hier Kähne vorbei und drücken das Wasser gluckernd an die Wände. Nach so vielen Eindrücken bleibt da nur eines: Innehalten und den Blick schweifen lassen – auch schön.

>>> Info: Tiergehege im Kaisergarten, tägl. 9-19 Uhr geöffnet, Konrad-Adenauer-Allee, Oberhausen. Eindrücke unter www.waz.de/kaisergarten

Schon gewusst?

Ostermontag findet ein Familienfest im Tiergehege statt. Die Mitarbeiter haben sich einen Spieleparcours für Kinder ausgedacht und schlüpfen ins Osterhasenkostüm. Der hoppelnde Frühlingsbote hat kleine Überraschungen im Gepäck. Die Besucher können außerdem ihr Glück bei einer Tombola versuchen und Waffeln essen.

Tierpatenschaften können für ein Jahr übernommen werden. Wer die Patenschaft für sein Lieblingstier abschließt, bekommt eine Urkunde und die Chance, am „Tag der Paten“ Otter, Luchs & Co. näher kennenzulernen. Eine Tierpatenschaft gibt es bereits ab ca. 30 € pro Jahr.
Infos: www.tiergehege-kaisergarten.de.

Futter für die Tiere ist rationiert, erklärt Perrey. „Wir mussten die Notbremse ziehen. Die großen Mengen an Futter haben die Tiere krank gemacht. Nun ist es berechnet.“ An gut besuchten Tagen sind die grünen Pakete schnell vergriffen. „Die Tiere kommen aber auch so an den Zaun.“

Tiere gucken zum Nulltarif

Wildgatter in Essen
Seit 1964 gibt es das Wildgatter in Essen. Im Heissiwald können Besucher unter anderem Wildschweine, Hirsche und Damwild beobachten. Die heimische Flora lässt sich auf einem Waldlehrpfad erkunden.
>>> Info: Wildgatter, Weg zur Platte, Essen. Ganzjährig geöffnet, Eintritt frei. www.wildgatter-essen.de.

Tiergehege und Wildgatter Mülheim
Alte und gefährdete Haustierrassen finden im Tiergehege Witthausbusch in Mülheim ein neues Zuhause. Im nahegelegenen Wildgatter leben Damwild und Mufflons.
>>> Info: Tiergehege Witthausbusch, Untere Saarlandstraße, Mülheim. ­Geöffnet täglich 10-18 Uhr. Eintritt frei. www.muelheim-ruhr.de.

Tierpark Gysenbergpark in Herne
Zwischen Fachwerkhäusern und sattgrünen Wiesen leben heimische Tiere. Durch den Revierpark fährt eine kleine Bahn. Die Landschaft lädt zum Spaziergang ein.
>>> Info: Tierpark Herne, Am Revierpark 40, Herne. Täglich bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Eintritt frei. www.gysenberg.de/tierpark.

Wildgehege in Hagen
Die beiden letzten Wildgehege Hagens beheimaten seit über 60 Jahren Damhirsche, Mufflons und andere heimische Wildtiere. Die Gehege sind mit Pfaden verbunden.
>>> Info: Wildgehege Wehringhauser Bachtal, Pelmke Str. 100, Hagen. Eintritt frei. www.wildgehege-hagen.de.

Wildpark Bilsteintal in Warstein
Vor über 50 Jahren wurde der Wildpark im Bilsteintal eröffnet. Hier leben unter anderem Füchse, Luchse und Skudden. In der Nähe liegt die Bilsteinhöhle und ein Spielplatz.
>>> Info: Wildpark Bilsteintal, Im Bodmen 54, Warstein. Eintritt frei. Frei zugänglich. www.bilsteintal.de.

Historischer Tiergarten in Siegen
Bei einem Spaziergang durch den historischen Tiergarten liegen die Besonderheiten am Wegesrand. Zwei Rundwege führen durch dichte Wälder und am Damwildgehege vorbei.
>>> Info: Historischer Tiergarten, Im Tiergarten, Siegen. Eintritt frei. www.siegen.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben