Messe

Die „German Comic Con“ in Dortmund, das Kostümfest im Advent

Zahlreiche Superhelden werden auch in diesem Jahr auf der „German Comic Con“

Zahlreiche Superhelden werden auch in diesem Jahr auf der „German Comic Con“

Dortmund.  Am Wochenende lockt die „German Comic Con“ wieder die Fans von Superhelden & Co. nach Dortmund. Viele kommen gleich im passenden Outfit.

Man hätte es sich ja denken können: Hollywood lügt. Der typische Comic- und Superhelden-Fan ist männlich und ein bisschen verschroben – eben ein echter „Nerd“. So zeigen es US-Komödien und die auch bei uns erfolgreiche Sitcom „Big Bang Theory“ seit Jahren. Janette Bratz aber ist eine Frau, kein bisschen verschroben – und dennoch schmeißt sie sich am Wochenende für die in Dortmund stattfindende „German Comic Con“ in ihr „Catwoman“-Outfit. „Cosplay“ heißt der Freizeittrend, in Rollen und Kostüme von Comic-, Filmfiguren & Co. zu schlüpfen (siehe großes Foto).

Im Gefängnis von Gotham City

Die 32-jährige Dortmunderin ist Teil der Gruppe „Arkham Outbreak“, die sich der Welt des Superhelden „Batman“ verschrieben hat. Und sie weiß aus Erfahrung: „Eigentlich betreiben das Hobby mehr Frauen als Männer, auch bei uns sind die Jungs in der Unterzahl.“ Das tut dem Spaß freilich keinen Abbruch – so lange man einen Mann im Fledermaus-Cape und vielleicht einen seiner Gegenspieler im Team hat.

Am Wochenende sind Janett Bratz und ihre Freunde nicht nur Gäste auf der German Comic Con, sie bereichern mit einem eigenen Stand auch das Programm der Fan-Messe. Inzwischen steigt das an US-Vorbilder angelehnte Event zum dritten Mal in Dortmund. Gleich zur Premiere strömten 30 000 Fans von Comics, Filmen, Serien & Co. in die Westfalenhalle, 2016 waren es sogar 45 000. Sie kommen, um Gleichgesinnte zu treffen und vielleicht auch am „Arkham Outbreak“-Stand ein Foto zu machen. Dafür haben Janette Bratz und ihre Mitstreiter zum Beispiel eine Gefängniszelle wie in Batmans Heimatstadt Gotham City gebaut – eine stilechte Kulisse für Cosplayer im passenden Outfit.

Autogramme der Stars sammeln

Sie kommen aber auch, um sich Autogramme zu holen – von prominenten Comiczeichnern und nicht zuletzt von Stars aus einschlägigen Filmen und Serien. In diesem Jahr reisen u. a. Darsteller aus Serien wie „Stranger Things“ oder „Buffy – Im Bann der Dämonen“ nach Dortmund. Letztere schaute auch Janette Bratz gern: „Ich freu mich in diesem Jahr besonders auf James Marsters, der den Vampir ,Spike’ gespielt hat. Letztes Jahr war David Hasselhoff da, das war auch cool – schließlich war ich früher ,Knight Rider’-Fan.“

Autogramme der Stars sammle sie aber nicht. Wieso auch – schließlich ist sie auf der „German Comic Con“ als „Catwoman“ im perfekten Outfit im Grunde selber einer. Sicher hätte sie auch eine Chance beim Cosplay-Contest auf der Mainstage am Samstag. Doch Janette Bratz winkt lächelnd ab, da mache sie nicht mit. Aber wieso? „Das muss nicht sein – ich habe ziemliches Lampenfieber!“

Termin: 9./10.12., Sa 10-18 Uhr, So 10-17 Uhr.
Ort: Westfalenhallen Dortmund (Rheinlanddamm 200).
Karten: Gibt’s noch bis morgen auf www.germancomiccon.com im Vorverkauf: Tagesticket Sa 25 €, So 20 €, Wochenende 39 € (jeweils zzgl. Geb). Preise an der Tageskasse: Sa 30 €, So 25 €.
Stargäste: Wentworth Miller („Prison Break“), Robert Englund („Freddy Krueger“), Alyson Hannigan („Buffy“), Finn Wolfhard („Stranger Things“), Christopher Lambert („Highlander“) u.v.m.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik