Voice of Germany

"The Voice"-Jurorin Stefanie Kloß ist Feedback wichtig

Stefanie Kloß schaut "The Voice of Germany" auch gerne vor dem TV.

Stefanie Kloß schaut "The Voice of Germany" auch gerne vor dem TV.

Foto: dpa

Berlin.  Stefanie Kloß, Jurymitglied von The Voice of Germany, schaut sich die Sendung gerne mit Freunden vor dem Fernseher an. Dabei kommt auch Kritik auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

"Voice of Germany"-Coach Stefanie Kloß (30) guckt sich die Musiksendung gerne mit Freunden vor dem Fernseher an. "Ich finde spannend, wie die Zuschauer die Show wahrnehmen. Wann sie zur Toilette gehen oder ein Bier holen, wann es ihnen langweilig wird und wann sie unbedingt dranbleiben wollen. Was sie sympathisch empfinden und was nicht", sagte die Silbermond-Sängerin der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Kritik zu Entscheidungen aus dem Freundeskreis

Dabei komme es auch schon mal vor, dass sie von Freunden für ihre Entscheidungen in der Show kritisiert wird. "Sie finden zum Beispiel Songs, die ich meinen Kandidaten gebe, nicht so toll oder fragen, warum ich bestimmte Talente nicht habe weiterkommen lassen", erklärte die Musikerin aus Bautzen lachend.

Staffelstart ist am Donnerstag

Die fünfte Staffel der ProSieben-Sat.1-Show beginnt an diesem Donnerstag um 20.15 Uhr. Neben Kloß sitzen die Sänger Rea Garvey, Andreas Bourani, sowie Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier auf den roten Coaching-Stühlen. Der Gewinner wird im Dezember in einem Live-Finale gekürt. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben