Stalking

"Tatort"-Kommissarin Brück fühlt sich von Stalker bedroht

Elisabeth Brück

Elisabeth Brück

Saarbrücken.   Elisabeth Brück wird offenbar von einem Unbekannten verfolgt und bedroht. Sie erhalte seit Monaten Briefe mit Gewaltandrohungen, sagte die 41-jährige Schauspielerin in einem Zeitungsinterview. Brück wurde unter anderem durch die Rolle der Kommissarin Lisa Marx im saarländischen "Tatort" bekannt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Schauspielerin Elisabeth Brück, die im saarländischen "Tatort" die Kommissarin Lisa Marx spielt, wird nach eigenen Angaben seit Monaten von einem Unbekannten bedroht. Der Stalker habe ihr Briefe mit Gewaltandrohungen geschickt: "Ich habe keine Lust, für die Figur, die ich im TV verkörpere, angegriffen zu werden. Ich habe die Briefe an die Kripo weitergeleitet. Jetzt wird ermittelt. Deswegen kann ich zum Stand nicht viel sagen", erklärte Brück der "Bild"-Zeitung.

Sie könne sich sehr gut selbst verteidigen und empfehle jeder Frau, sich nicht zum Opfer machen zu lassen. "Aufrechter Gang, klarer Blick. Wenn ein Irrer merkt, du bist Opfer, dann ist es leicht für ihn", sagte die Schauspielerin dem Blatt. 9,5 Millionen Menschen sahen am Sonntagabend Brück in dem Fall "Adams Alptraum" an der Seite von Devid Striesow. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben