ZDF

„Fernsehgarten“-Gewinnspiel nach Betrugsvorwürfen korrigiert

Hat sich beim Gewinnspiel im ZDF-„Fernsehgarten“ verlesen: Moderatorin Andrea Kiewel.

Hat sich beim Gewinnspiel im ZDF-„Fernsehgarten“ verlesen: Moderatorin Andrea Kiewel.

Foto: Sascha Baumann / ZDF und Sascha Baumann

Mainz  Im ZDF-„Fernsehgarten“ konnten Zuschauer am Sonntag ein Auto gewinnen. Am Ende sah sich der Sender mit Betrugsvorwürfen konfrontiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Gewinnspiel um ein Auto hat viele Zuschauer des ZDF-„Fernsehgarten“ am Wochenende in Rage gebracht. Denn während Moderatorin Andrea Kiewel Kandidatin Nadine als Siegerin eines Wettstreits kürte, sah das Publikum Kandidat Julian deutlich vorne. Nun hat das ZDF reagiert.

„Der Preis wurde nachträglich der eigentlichen Gewinnerin zugesprochen“, sagte ein ZDF-Sprecher am Mittwoch in Mainz dem Evangelischen Pressedienst (epd). Bei einem Geschicklichkeitsspiel am Ende der Ausgabe vom 16. September sei es „leider zu einem Fehler bei der Auswertung“ gekommen.

Andrea Kiewel hat sich beim Gewinnspiel verlesen

Den eigentlichen Punktestand von 9:6 habe Kiewel versehentlich als 6:6 abgelesen. „Die daraufhin gestellte Stichfrage hätte entsprechend nicht gestellt werden dürfen“, sagte der Sprecher. Da die Live-Sendung mit dem Gewinnspiel endete, habe dieser Fehler zunächst nicht mehr korrigiert werden können.

In der Show hatten zwei Kandidaten um ein Auto im Wert von 40.000 Euro gespielt. ZDF-Mitarbeiter Julian trat stellvertretend für eine Zuschauerin am Telefon gegen Kandidatin Nadine aus dem Publikum an.

In der Fernsehübertragung war deutlich zu erkennen, dass der ZDF-Mitarbeiter innerhalb der vorgegeben Zeit von einer Minute ein deutlich längeres Stück eines mit Knoten versehenen Seiles aus einem durchsichtigen Behältnis gezogen hatte, auf dem eine goldene Kugel lag, die dabei nicht hinunter fallen durfte. Auf Facebook machten Zuschauer ihrem Unmut Luft.

„Ist keinem aufgefallen, dass er bei Knoten 9 war und sie bei 6?“, schrieb etwa eine Nutzerin. Und viele andere taten es ihr gleich.

„Falscher Gewinner!!! Er hatte 9 Knoten! Sie nur 6!“, „Absoluter Betrug. 6 und 9 sind nicht gleich“, „6 und 9 Knoten sind schon schwer zu unterscheiden“ – das sind nur einige weitere Beschwerden. Und auch das Schätzspiel empfanden viele Zuschauer als ungerecht.

Sender löscht Aufzeichnung aus Mediathek

„Die Knoten waren nicht nur unterschiedlich, sondern das Spiel wurde einfach wiederholt, in der ersten Runde hat die junge Frau nichts aufgeschrieben, so dass eigentlich die Telefonkandidatin gewonnen hat, ich würde da mal bei einem Anwalt anfragen, immerhin ging es um 40.000 Euro“, schrieb eine weitere Nutzerin.

„Wir werden das selbstverständlich noch mal genau überprüfen und gegebenenfalls korrigieren“, hatte das ZDF dazu auf Facebook mitgeteilt. Wer die Sendung verpasst hatte, konnte sich zunächst kein nachträgliches Bild machen. Der Sender hatte die Aufzeichnung des „Fernsehgarten“ aus der Mediathek gelöscht. (epd/cho)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben