Mahlzeit

Das Gewürz-Geheimnis

Foto: imago stock&people

Was ist da drin? Der Besuch eines guten asiatischen Restaurants ist immer ein Test für die Geschmacksknospen. Womit wurden die Sauce, das Curry, die Teigtaschen gewürzt? In der Speisekarte des Namaste in Castrop-Rauxel wird mehrmals erwähnt, dass die Küche mit ihren nepalesischen, tibetanischen und indischen Spezialitäten kein Glutamat oder ähnliche Zusätze verwendet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Und so schmecke ich an diesem Abend Anis und Ingwer, Kardamom und Kümmel. Und was ist in der Himalaya-Suppe (3,50 Euro) mit Hühnerfleisch, Bambus, Champignons und Möhren? Der freundliche Kellner weiß gar nicht, bei welchem Gewürz er anfangen soll. Es sind zu viele. Und so zählt er ein paar auf, und ja, genau „Fenchelsamen“, das war’s, was mir auf der Zunge lag.

Meine Begleitung versucht derweil, am cremigen Mango-Lassi (3,90 Euro) nippend, das Gewürz-Rätsel bei „Pakauda“ (3,90 Euro) zu knacken. Das sind schmackhafte Kartoffel-Kräuter-Bratlinge mit „ayurvedischem Tomaten-Chutney“.

Nur bei einer Hauptspeise hat sich die Küche des Familienbetriebs zu sehr an europäischen Gaumen orientiert. Das Nepalesische Curry mit Brokkoli, Kartoffeln und Lammfleisch (14,90 Euro) hätte durchaus pikanter sein können. Der aufmerksame Kellner fragt aber sogleich nach, ob es vielleicht noch schärfer sein darf.

Ein würziges Vergnügen

„Saag Paneer“ (10,90 Euro) ist dafür ein würziges Vergnügen zum duftenden Jasmin-Reis: Selbst hergestellter Frischkäse und Blattspinat mit einem weiteren Gewürz-Geheimnis. Köstlich!

Schließlich gönnen wir uns noch eine Kugel Sesameis (1,30 Euro). Wohl kaum selbst gemacht, aber einen schöner kühler, nicht zu süßen Abschluss.

Adresse: Namaste, Lange Straße 78, 44579 Castrop-Rauxel, Tel.: 02305/ 54 84 92, Montag ist Ruhetag, www.namaste-castrop.de

Preise: Garnelen Masala – 15,90 Euro Mittagskarte: Gericht inklusive Vor- und Nachspeise: 8,50 Euro

Ambiente: Rosen und Kerzen schmücken die Tische, ansonsten eher schlicht und praktisch eingerichtet

Service: Sehr schnell, fast ein wenig zu schnell

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben