Musiktalent

Peer Waibel gewinnt „Dein Song“ und ist bester Songwriter

Peer (rechts) und Mike Singer performen „You’ll never walk alone“ auf der Bühne.

Peer (rechts) und Mike Singer performen „You’ll never walk alone“ auf der Bühne.

Foto: Kika/Max Kohr

Der 14-Jährige hatte Mike Singer als Paten an seiner Seite. Er siegte mit einem Song, den er für seine traurige Schwester geschrieben hatte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der 14-jährige Peer Waibel hat das Finale von „Dein Song“ gewonnen. Unsere Kinderreporterin Paula (10) war beim spannenden Live-Finale in Köln. Lest hier ihren Bericht:

Es war sehr aufregend und unfassbar schön, als Kinderreporterin beim „Dein Song“-Finale dabei zu sein! Im Studio war es voll und unglaublich laut, weil jeder Kandidat eine Fangruppe hatte, die ihren Liebling lautstark anfeuerte. Es wurde gejubelt und geklatscht. Es war eine irre gute Stimmung, auch bei der Jury. Jurorin Mieze Katz konnte sich selten auf ihrem Stuhl halten, sie musste mittanzen.

Acht Kandidaten im Finale

Es gab die unterschiedlichsten Songs, die verschiedenste Themen hatten und alle möglichen Gefühle ausdrückten: fröhlich, peppig, aber auch traurig und nachdenklich.

Von den 16 Kandidaten hatten es acht ins Finale geschafft: Eliana (16) sang mit Rea Garvey die gefühlvolle Ballade „You’ll take a Galaxy with you“. Lily (15) hatte den peppigen Song „Give it a try“ geschrieben. Ihr Pate war Angelo Kelly.

Die fröhliche Raphaela (12) ist ein großer Schlagerfan und sang mit Vanessa Mai „Ich sehe den Engel in dir“. Giulio (ebenfalls erst 12 Jahre alt) stand mit seinem traurigen Song „Der Mann aus Gasse 9“ auf der Bühne. Seine Patin war LEA.

Hannah (17) war mit Michael Schulte und „Enchanted“ dabei, Merle (17) mit Max Mutzke und „Enough“. Der 15-jährige Levent performte mit Nico Santos den rockigen, fröhlichen Song „Hottest girl“.

Peer aus München hatte voriges Jahr schon einmal teilgenommen, es da aber nicht übers Casting hinaus geschafft. Seinen Song „You’ll never walk alone“ hatte er für seine Schwester geschrieben, als sie ein Jahr in Amerika war und am Anfang Heimweh hatte. In dem Lied singt er von ihrer gemeinsamen Kindheit und dass sie nie allein sein wird, weil er immer für sie da sein will. Gemeinsam mit seinem Paten Mike Singer trat Peer auf der Bühne auf, beide bekamen total viel Applaus.

Ein goldener Umschlag

Die Zuschauer durften abstimmen, welcher Song für sie der Beste war. Es war sehr spannend, als die Moderatorin Johanna Klum mit dem goldenen Umschlag, in dem der Name des Siegers stand, auf die Bühne kam. Der Sieger des Finales war Peer! Die Bühne wurde mit Konfetti überschüttet und Peer sang seinen Song noch einmal.

Danach war es etwas chaotisch, weil alle auf die Bühne wollten, um Fragen zu stellen und Selfies zu machen. Nur wir Kinderreporter durften auf die Bühne, es wäre sonst zu voll geworden. So bekam ich am Ende des Abends noch die Gelegenheit, Peer folgende Frage zu stellen: „Wie fühlt sich dieser Sieg an?“ Die Antwort des überwältigten Siegers war: „Einfach nur unglaublich!“

Später sagte Peer noch: „Es ist zu krass, ich habe überhaupt nicht damit gerechnet! Ich werde feiern, bis die Nacht aus ist – mit allen, die dabei waren. Es war so ein krasses Gefühl, mit so einem erfahrenen aber trotzdem jungen Künstler auf der Bühne zu stehen – der auch noch mein Idol ist!“ Peer bekommt für seinen Sieg 5000 Euro – damit soll sein Talent weiter gefördert werden.

Auch Musikpate Mike Singer war begeistert: „Es ist ein wahnsinnig cooles Gefühl! Ich sehe, wie glücklich Peer ist, er hat es einfach verdient. Ich bin echt stolz auf ihn, er soll genauso weitermachen. Als ich seinen Song zum ersten Mal gehört habe, dachte ich mir schon: Das ist echt ein Hit! Ich würde auf jeden Fall immer wieder mit ihm auf die Bühne gehen.“


Ab sofort können sich junge Komponisten mit ihren Songideen auf der Internetseite www.kika.de für die zwölfte Staffel bewerben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben