Sport

Jetzt sind die Mädchen am Ball!

Eine Szene aus dem Spiel gegen Japan im April: Lena Oberdorf (rechts) von der SGS Essen ist mit 17 Jahren die Jüngste in der deutschen Nationalmannschaft. Foto:dpa

Eine Szene aus dem Spiel gegen Japan im April: Lena Oberdorf (rechts) von der SGS Essen ist mit 17 Jahren die Jüngste in der deutschen Nationalmannschaft. Foto:dpa

24 Teams kämpfen um den Weltmeister-Titel im Frauenfußball. Leider gibt es immer noch zu wenige Zuschauer. Sind Jungs wirklich bessere Kicker?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In zwei Wochen beginnt in Frankreich die nächste Fußball-WM! Wie? Ihr habt davon noch nichts gehört? Kein Wunder. Das geht den meisten Menschen in Deutschland so. Diesmal spielen nicht die Männer um den Weltmeistertitel, sondern die Frauen. Und für deren Spiele wird weniger Werbung gemacht. Leider. Viele Leute glauben immer noch, dass nur Jungs und Männer wirklich spannenden Fußball spielen können. So ein Quatsch! Wir haben mit einer Jugend-Trainerin über die Vorurteile gegen Mädchen auf dem Fußballplatz gesprochen.

Der Team-Geist siegt

Jana Kowalski hat schon Hunderte Mädchen und Jugendspielerinnen trainiert – beim Verein SGS Essen, dessen Frauen-Mannschaften zu den besten in Deutschland gehören. Im WM-Kader sind jetzt sogar fünf Spielerinnen aus diesem Verein.

Gibt es tatsächlich große Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen auf dem Fußballplatz? „Nein, die Mädchen können locker mithalten, wenn sie Talent und Begeisterung mitbringen“, weiß Kowalski. Oft kicken die Jungs nur deshalb besser, weil sie viel früher angefangen haben. „Die trainieren häufig schon mit fünf Jahren. Die Mädchen machen zunächst andere Sportarten und kommen erst mit acht oder neun Jahren in den Verein.“ Aber dann starten sie durch. Die Trainerin hat beobachtet, dass gerade in den Mädchen-Mannschaften der Team-Geist toll funktioniert: „Alle arbeiten zusammen, auch die Schwächeren bekommen eine Chance!“ So entstehen klasse Teams, die oft gegen gleichaltrige Jungen-Mannschaften gewinnen. „In unserem Verein sind Mädchen hoch angesehen. Die Fans der Gegner haben manchmal Probleme damit, wenn ihre Jungs gegen Mädchen verlieren.“

Technik und Taktik

Sobald die Jungen in der Pubertät deutlich mehr Muskeln entwickeln, sind sie natürlich im Vorteil. „Doch die Mädchen und Frauen konnten unheimlich aufholen, was Technik und Taktik angeht“, sagt die Trainerin: „Sie spielen längst auf einem echt hohen Niveau.“

Ab dem 7. Juni könnt ihr euch davon überzeugen. Dann treten 24 Teams aus der ganzen Welt in Frankreich gegeneinander an. Deutschland trifft in der Vorrunde auf China, Spanien und Südafrika. Alle Spiele werden live im Fernsehen gezeigt. Bitte anschalten und mitfiebern... die Fußballerinnen haben es verdient!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben