Wasteland Rebel

Fünf Tipps gegen Müll in der Schule

Moderator Elton und Shia Su.

Moderator Elton und Shia Su.

Foto: ZDF/Ralf Wilschewsk

Shia Su ist Bloggerin und beschäftigt sich mit dem Thema Müllvermeidung. Damit ist sie auch am Wochenende Gast bei „1, 2 oder 3“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Müll — Immer häufiger sehen wir in den Nachrichten schlimme Bilder. Sie zeigen, dass in den Weltmeeren viel Plastik und Müll schwimmt. Für Wale, Delfine und Fische ist das tödlich. Und für den Menschen ist es auch gefährlich. Dabei ist der Mensch ja dafür verantwortlich, was auf unserem Planeten passiert. Daher ist es wichtig, dass jeder von uns versucht, Müll zu vermeiden. Das können auch Schülerinnen und Schüler schaffen.

Die Bloggerin Shia Su kennt sich damit bestens aus. Sie betreibt die Internetseite „Wasteland Rebel“, auf der sie erklärt, wie man möglichst wenig Müll verursacht. Darüber hat sie auch ein Buch geschrieben. Extra für Euch erklärt sie in fünf Tipps, wie das in der Schule gelingt.

Tipp 1: Der „Blaue Engel“

„Bei Schreibwaren gilt grundsätzlich, dass ihr immer erst die alten Sachen aufbraucht, bevor ihr neue kauft“, sagt Shia Su. Hefte sollte man möglichst aus Recycle-Papier kaufen. Das Symbol vom „Blauen Engel“ weist daraufhin. „Nicht in jedem Geschäft gibt es das zu kaufen, aber suchen lohnt sich meist“, sagt die Expertin.

Tipp 2: Stifte aus Holz

Papier habt ihr nun, fehlen nur die Stifte. Shia Su empfiehlt einen Füller mit aufziehbarer Patrone und ein Tintenglas. „Dazu unbeschichtete Blei- und Buntstifte aus Holz.“ Auch Textmarker und Wassermalfarben gibt es in der umweltfreundlichen Version.

Tipp 3: Eine Dose mitnehmen

Manche Kinder packen in der Mittagspause ihr Butterbrot aus Alu- oder Plastikfolie aus. Das muss nicht sein. „Lieber eine Dose mitnehmen. Wer nicht möchte, dass zum Beispiel das Obst darin das Brot berührt, kann es in Stoff einwickeln“, sagt Shia Su.

Tipp 4: Alte Spiele nutzen

„Es muss nicht immer das beste, neueste Spielzeug sein“, meint Shia Su. Spiele können auch gut gebraucht gekauft oder zum Beispiel in der Bücherei ausgeliehen werden.

Tipp 5: Reden!

Eltern und Lehrer sollten Verständnis für die Kinder haben. „In der Schule kann man darauf achten, dass die Lehrer mehrere Seiten auf ein Blatt kopieren. Und das Papier sollte recycelbar sein“, erklärt die Bloggerin. „Das könnt ihr in der Schule auch ansprechen.“ Den Eltern könne man einen Ausflug in den Unverpacktladen vorschlagen. „Und anschließend ein Eis essen gehen.“

Dann könnt ihr die Folge sehen

Am Samstag, 13. April, geht es in der 1,2 oder 3-Folge um Alternativen zu Plastik. Shia Su ist zu Gast. Los geht es um 7.55 Uhr im ZDF . Die Wiederholung wird am Sonntag um 17 Uhr im Kika ausgestrahlt..

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben