Fernseh-Quiz

Essener Helmholtz-Schüler siegen im Superfinale von TV-Quiz

Die beste Klasse Deutschlands 2019 ist die Klasse 6e vom Helmholtz-Gymnasium aus Essen.

Die beste Klasse Deutschlands 2019 ist die Klasse 6e vom Helmholtz-Gymnasium aus Essen.

Foto: Kika, Melanie Grande

Die beste Klasse Deutschlands 2019 kommt vom Essener Helmholtz Gymnasium. Die Schüler der 6e gewannen in Köln das Superfinale der Quiz-Show.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es war ein aufregender Tag für Nick und Lukas. Schließlich saßen sie mitten in einem Fernsehstudio der Stadt Köln und mussten knifflige Fragen beantworten, zu den Themen Geschichte, Physik oder Sport. Doch sie waren nicht allein. Im Rücken hatten sie ihre Klassenkameraden und Schüler der Parallelklasse zum Miträtseln und Anfeuern.

Und sie hatten großen Erfolg: Die 6e der Essener Schule ist „Die beste Klasse Deutschlands“. Diesen Titel holten sie sich beim großen Superfinale der Show am Samstag, das im ersten Fernsehprogramm gezeigt wurde.

Schminke gab’s für die erste Reihe

Nick und Lukas hatten sich gut vorbereitet. „Wir haben Nachrichten geschaut und die Zeitung gelesen“, sagte Nick. Früh am Tag brachte ein Bus die Klassen zu den Fernsehstudios nach Köln. Die Kinder aus der ersten Reihe sowie Lukas und Nick mussten geschminkt werden. Sie gaben auch Fernseh-Interviews.

Im Wartebereich wurden ihnen Nudeln mit Tomatensoße serviert. Auch ein wenig gegen die Aufregung, denn je näher der Start der Aufzeichnung rückte, desto nervöser wurden die zwölfjährigen Jungen. Dabei konnte eigentlich nichts schief gehen, schließlich war Maskottchen Bruno, ein Stoff-Bär, als Glücksbringer dabei.

Die Helmholtz-Schüler überzeugten aber nicht durch Glück, sondern mit viel Fachwissen: Was ist der Unterschied zwischen einem Seelöwen und einem Seehund? Wer nutzt für seine Arbeit „Stencel“, „Kanne“ und „Skinny Cap“? Aus welchem Material ist die berühmte Akropolis in der Stadt Athen gebaut? Und welche Mannschaft konnte dreimal die Weltmeisterschaft im Frauenfußball gewinnen? Die Antworten findet ihr unten.

Sieh haben nicht damit gerechnet, zu gewinnen

Spannend war es allemal, ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Klassen. Im Finale gewann Essen dann gegen eine 6. Klasse aus Bremen. Zwei Mal gab es ein Unentschieden, eine dritte Frage brachte die Entscheidung. Was haben die Planeten Saturn, Jupiter, Uranus und Neptun gemeinsam? Die Antwort: Ringe. 17 Essener Kinder wussten das, nur fünf Bremer.

„Wir haben überhaupt nicht damit gerechnet, dass wir gewinnen können“, sagte Lehrer Christof Hinz. Klassenlehrerin Jennifer Küppers war nicht im Studio dabei. Sie war mit anderen Schülern auf einer Fahrt in Spanien, wurde aber immer auf dem Laufenden gehalten. Vor der Show sendete die 6e auch noch Grüße per Videobotschaft in den warmen Süden.

Ein weiterer Höhepunkt: Nick und Lukas durften mit der ehemaligen Nationalspielerin Célia Šašić auf eine Torwand schießen. Sie gehörte zu den prominenten Gästen, zu denen auch Moderator Ralph Caspers, Sänger Nico Santos oder Bürger Lars Dietrich zählten.

Die Freude nach dem Erfolg war groß. Vor allem, weil die sechste Klasse aus Essen mehr wusste als die siebten Klassen von anderen Schulen. „Die sind nicht besser, sondern nur früher geboren“, machte Moderator Malte Arkona den jüngeren Schülerinnen und Schülern zuvor Mut. Er behielt Recht. Zur Belohnung darf die 6e des Helmholtz Gymnasiums nun auf eine Klassenfahrt nach Athen in Griechenland gehen.

Für die „Beste Klasse Deutschlands“ im nächsten Jahr kann sich übrigens jetzt schon wieder beworben werden. Infos unter www.kika.de

>>>>>Die Antworten auf die Fragen im Text

Der Unterschied zwischen einen Seehund einem Seelöwen sind die Ohren. Seehunde haben nur kleine Löcher, die Löwen abstehende Ohren.

„Stencel“, „Kanne“ und „Skinny Cap“ nutzen Graffiti-Künstler.

Die berühmte Akropolis in Athen besteht aus Marmor.

Dreimal Frauenfußball-Weltmeister wurden die USA.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben