Kindernachrichten

Coronavirus und Fake News: Kann das wirklich stimmen?

Fake News oder verlässliche Nachrichten? Das zu unterscheiden, ist nicht immer so leicht!

Fake News oder verlässliche Nachrichten? Das zu unterscheiden, ist nicht immer so leicht!

Foto: Marijan Murat / dpa

Jeden Tag gibt es viele Nachrichten zum Coronavirus. Aber nicht alle davon sind wahr. So unterscheidest du richtige Informationen von falschen.

Wie schütze ich mich am besten vor dem Coronavirus? Haben die Supermärkte etwa bald geschlossen? Rund um die Situation mit dem neuen Coronavirus sind jeden Tag viele Nachrichten unterwegs. Aber nicht alle davon stimmen. Wie kann man herausfinden, was wahr ist und was nicht?

Falsche Nachrichten von richtigen zu unterscheiden, ist gar nicht so leicht. Denn auch bei falschen Informationen wird oft behauptet, dass sie von Fachleuten stammen. Manche Falschmeldungen sind als Erfahrungsberichte getarnt. Man bekommt sie vielleicht über Whatsapp geschickt oder liest sie in den Sozialen Netzwerken. Immer mit dem Hinweis, dass das Erlebte einer anderen Person genauso passiert sei.

Woher kommt die Information?

Oft werden solche Nachrichten so oft weiter verschickt, dass am Ende niemand mehr so genau weiß, woher die Nachricht ursprünglich kam. So lässt sich natürlich auch nicht mehr überprüfen, ob das Erzählte wirklich stimmt. Grundsätzlich kann man sich deshalb merken: Wenn man herausfinden will, ob eine Nachricht wahr ist, dann muss man wissen, woher sie stammt!

Bei Nachrichten auf einer Internetseite kann man dafür zum Beispiel nach dem Impressum suchen. Darin steht, wer für die Seite verantwortlich ist. Wenn man Nachrichten von Freunden oder Bekannten zugeschickt bekommt, dann kann man sie fragen, woher sie die Information haben. Wenn sie das nicht wissen, dann darf man sie warnen: Achtung, vielleicht stimmt das gar nicht!

Wahrscheinlich eine Falschmeldung

Eine andere Möglichkeit, Nachrichten zu überprüfen, ist, sie mit Informationen aus bekannten Medien zu vergleichen. Journalisten bei Tageszeitungen oder beim Fernsehen checken Meldungen und Informationen mehrfach. So prüfen sie, ob sie wahr sind. Und sie sagen immer, woher ihre Informationen stammen. Wenn man eine Nachricht liest, die man so nirgendwo sonst in den Medien findet, dann ist es wahrscheinlich eine Falschmeldung.

Das sind Fake News und so verbreiten sie sich

„Fake News“ ist der englische Begriff für „falsche Nachrichten“. Man bezeichnet damit Nachrichten, die gar nicht stimmen. Aber Vorsicht: Es gibt auch Menschen, die mit dem Begriff verlässliche Medien und Journalisten beschimpfen. Zum Beispiel, weil ihnen nicht gefällt, was die Journalisten schreiben.

Aber warum verbreiten sich falsche Nachrichten so schnell? Manche Menschen schicken sie weiter, weil sie ihre Freunde schützen und informieren wollen. Sie meinen das nicht böse. Vielleicht wissen sie einfach selbst nicht, wie man echte Nachrichten von falschen unterscheidet.

Aber es gibt auch Menschen und Organisationen, die falsche Informationen gezielt verbreiten. Manchmal wollen sie einfach Geld damit verdienen, dass möglichst viele Menschen im Internet auf ihre Seite kommen. Manchmal wollen sie die Leser auch beeinflussen und zum Beispiel dazu bringen, eine bestimmte Partei zu wählen.

INFO: Die Kinderzeitung CHECKY!

Dieser Text ist in der Kinderzeitung CHECKY! erschienen. Mehr Informationen zu CHECKY! finden du und deine Eltern hier: www.checky.news

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben