Schüsse

Familiendrama – Zustand der Frau ist stabil

Foto: WR

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unna.Die Frau, die am Mittwoch von ihrem Ehemann bei einem Streit lebensgefährlich verletzt worden war, ist auf dem Weg der Besserung. Ihr Mann hatte auf sie geschossen, sich in der Garage verschanzt und sich dann das Leben genommen.

„Der Zustand der durch Schüsse lebensgefährlich verletzten Frau ist stabil“, sagt Dr. Heiko Artkämper von der Staatsanwaltschaft Dortmund. Er leitet die Ermittlungen zum Familiendrama am Buchsbaumweg. Wie berichtet, hatte dort nach einem Streit der 60-jährige Ehemann mehrmals auf seine Frau geschossen und die 49-Jährige lebensgefährlich verletzt. Sie wird zurzeit auf der Intensivstation der Klinik Dortmund-Nord behandelt.

Ihr Ehemann richtete sich nach der Tat in seiner Garage selbst. „Seine Leiche wird am Freitagabend obduziert“, so der Staatsanwalt. Genauere Einzelheiten zu den Hintergründen des Familiendramas könnte die schwer verletzte Ehefrau den Ermittlern mitteilen. Dr. Artkämper: „Wir werden sie aber frühestens in der kommenden Woche vernehmen können.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben