Polizei

A2 nach Unfall bei Recklinghausen teilweise gesperrt

Symbolbild. Bei einem Unfall auf der A2 bei Recklinghausen kam eine Autofahrerin in ein Krankenhaus.

Symbolbild. Bei einem Unfall auf der A2 bei Recklinghausen kam eine Autofahrerin in ein Krankenhaus.

Foto: Kai Kitschenberg / FUNKE Foto Services

Recklinghausen.  Auf der Autobahn A2 sind am Montagmorgen nach einem Unfall Fahrbahnen gesperrt worden. Der Verkehr wird an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Nach einem Unfall kommt es am Montagmorgen auf der Autobahn A2 bei Recklinghausen zu mehreren Kilometern Stau in Richtung Oberhausen. Gegen 7.15 Uhr waren laut Polizei offenbar mehrere Autos ineinander gekracht.

Eine Autofahrerin wurde so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus gebraucht wurde, teilte die zuständige Autobahnpolizei in Münster am Morgen mit. Details gab es am Morgen noch nicht.

Unfall auf A2: Drei Kilometer Stau

Der Unfall geschah zwischen der Anschlussstelle Recklinghausen-Süd und dem Kreuz Recklinghausen. Die Fahrbahnen in Richtung Oberhausen wurden gesperrt, berichtete die Polizei. Der Verkehr wird über den Seitenstreifen und die parallel verlaufenden Fahrbahn der Anschlussstelle geleitet.

Laut WDR-Verkehrsnachrichten stauten sich der Verkehr auf der A2 gegen 7.40 Uhr auf drei Kilometer in Fahrtrichtung Oberhausen, der Verkehr fließe aber relativ zügig an der Unfallstelle vorbei. Es sei mit etwa zehn Minuten Verzögerung zu rechnen. (dae)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben