Wasserleiche

Leichenfund geklärt - 74-Jähriger aus Hagen

Die Identität der bei Bommern gefundenen Wasserleiche ist geklärt: Bei dem Toten handelt es sich um einen 74-jährigen Mann aus Bommern.

Foto: WAZ FotoPool

Die Identität der bei Bommern gefundenen Wasserleiche ist geklärt: Bei dem Toten handelt es sich um einen 74-jährigen Mann aus Bommern. Foto: WAZ FotoPool

Witten.   Bei der Wasserleiche, die in der Ruhr in Witten-Bommern gefunden worden ist, handelt es sich um einen 74-jährigen Hagener. Der Mann wurde seit einem halben Jahr von seinen Angehörigen vermisst. Jugendliche hatten die Leiche entdeckt.

Der Leichenfund in der Ruhr in Bommern ist geklärt. Nach der Obduktion im gerichtsmedizinischen Institut in Essen steht fest, dass es sich um einen 74-jährigen Mann aus Hagen handelt. Er wurde bereits seit dem 11. Januar von seinen Angehörigen vermisst.

Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nicht. Die genaue Todesursache konnte nach Angaben der Polizei nicht mehr festgestellt werden. Jugendliche hatten die Leiche am Samstag in der Nähe des Campingplatzes Steger unterhalb der kleinen „RWE-Insel“ entdeckt. Sie befand sich unter aufgeschwemmtem Treibholz und lag schon einige Monate im Wasser.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben