26-Jähriger drohte mit Messer

Polizei nimmt mutmaßlichen Tankstellen-Räuber fest

Scharnhorst.  Ein 26-Jähriger soll am Mittwochmorgen eine Tankstelle an der Flughafenstraße überfallen haben. Der Mann bedrohte zwei Angestellte mit einem Messer. Dabei erbeutete er Geld und Tabak. Seine Flucht dauerte jedoch nur kurz.

Gegen 6.50 Uhr, so berichtet es die Polizei in einer Mitteilung, hatte der 26-jährige Mann die Tankstelle betreten. Mit einem Messer bedrohte er zwei Mitarbeiterinnnen und verlangte Bargeld sowie Zigaretten. Mit seiner Beute flüchtete der Mann in Richtung Barthstraße. Er kam jedoch nicht weit.

Denn die alarmierten Polizeibeamten konnten ihn auf der Barthstraße stellen und festnehmen. Zuvor hatte er noch versucht, das Messer zu entsorgen, indem er es weg warf. Auch das sahen die Beamten und stellten es sicher.

Bei der Durchsuchung des 26-jährigen Mannes fanden sie zudem die Tatbeute - einen dreistelligen Bargeldbetrag sowie mehrere Schachteln Zigaretten. Der Mann, der erst vor kurzem eine Haftstrafe verbüßt hat, musste anschließend den Weg ins Polizeigewahrsam antreten. Er soll am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben