Japan

Nach Fukushima besuchen weniger Touristen Tokio

Die Skyline von Shinjuku in Tokio.

Foto: Michael Gottschalk

Die Skyline von Shinjuku in Tokio. Foto: Michael Gottschalk

Berlin.   Auch ein Jahr nach der Katastrophe von Fuskushima hat sich der Tourismus in Japans Hauptstadt Tokio noch nicht wieder vollständig erholt. Rund 13 Prozent weniger Deutsche reisten im vergangenen Jahr nach Tokio.

Der Tourismus in Tokio hat noch nicht wieder das Niveau aus der Zeit vor der Katastrophe von Fukushima im März 2011 erreicht. Vor allem deutsche Touristen zögerten 2012, in die japanische Hauptstadt zu reisen, teilte die Tourismusabteilung am Montag in Berlin mit.

Weniger Deutsche besuchen Japans Hauptstadt

Zwischen Januar und November 2012 reisten etwas mehr als 100 000 Deutsche nach Tokio, das waren 13 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum 2010. Insgesamt kamen zwischen Januar und November 2012 fast 8 Millionen Gäste in die japanische Hauptstadt. Das sind fast 4 Prozent weniger als im Jahr vor der Katastrophe.(dpa)

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben