Wanderhure

Schlechte Quoten für "Das Vermächtnis der Wanderhure"

"Das Vermächtnis der Wanderhure" fiel quotentechnisch deutlich hinter seine Vorgänger zurück.

Foto: dapd

"Das Vermächtnis der Wanderhure" fiel quotentechnisch deutlich hinter seine Vorgänger zurück. Foto: dapd

München.  Sat. 1 hatte den dritten Teil des Historienschinkens der "Wanderhure" als TV-Großereignis angekündigt, doch der Erfolg blieb überschaubar. Nur rund 5,5 Millionen Zuschauer schalteten am Dienstagabend ein. Mit dem ersten Teil lockte Sat 1. noch fast zehn Millionen Menschen vor die Bildschirme.

Alexandra Neldel hat in der Rolle der "Wanderhure" am Dienstagabend nur noch 5,5 Millionen Zuschauer in ihren Bann gezogen. Der dritte Teil "Das Vermächtnis der Wanderhure" brachte Sat.1 damit zwar in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen den höchsten Marktanteil der Primetime im Vergleich mit anderen Fernsehkanälen, wie der Sender in München mitteilte. Jedoch schauten im Oktober 2010 9,8 Millionen Zuschauer den ersten Teil, den zweiten Teil im Oktober dieses Jahres verfolgten immerhin noch 8 Millionen Menschen.

Am Dienstagabend siegte bei der gesamten Zuschauerzahl die parallel zur "Wanderhure" laufende Serie "Mord mit Aussicht" im Ersten. Die Krimiserie lockte bei einem Marktanteil von 19 Prozent fast 6,3 Millionen Menschen vor die Bildschirme. (dapd)

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben