Allergien

Gute Hautpflege für Babys hilft gegen Allergien

Tägliches Eincremen kann Babys vor Allergien schützen. Die Pflegeprodukte für die Babyhaut sollten so mild und pur wie möglich sein.

Tägliches Eincremen kann Babys vor Allergien schützen. Die Pflegeprodukte für die Babyhaut sollten so mild und pur wie möglich sein.

Essen.  Um Allergien vorzubeugen, kann schon die richtige Hautpflege im Kindesalter helfen. Spezielle Pflegeprodukte können dazu beitragen, dass die Haut gegen äußere Belastungen widerstandsfähiger wird. Doch nicht jedes Mittel ist für die zarte Babyhaut geeignet.

Eine gute Hautpflege bei Babys kann helfen, Allergien vorzubeugen. Mit der richtigen Pflege wird die Haut widerstandsfähiger gegen äußere Belastungen. Das erklären die Experten der Deutschen Haut- und Allergiehilfe.

Dabei sollen Pflegeprodukte für die Babyhaut so mild und pur wie möglich sein, am besten seien pflanzliche Öle. Tabu sind hingegen etwa Produkte mit ätherischen Ölen, Konservierungsmitteln und Farbstoffen. Sind Kinder erblich durch Allergien in der Familie vorbelastet und ist ihre Haut sehr trocken, reißt leicht und wird wund, sollte täglich eingecremt werden. Sonst könnten sie eine Neurodermitis oder Allergie entwickeln.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben