"Horrido" zum Auftakt des Schützenfests Lünen 1332

675 Jahre Schützenverein Lünen von 1332. Das Jubiläumsschützenfest des traditionsreichsten Lüner Vereins ist eröffnet. Gestern Abend trat das gesamte Bataillon auf dem Marktplatz an. Von dort marschierten die Schützen zur Stadtkirche St. ...

... Georg, um gemeinsam einen ökumenischen Gottesdienst zu feiern. Der Gottesdienst wurde von den Pfarrern Udo Kytzia (St. Georg) und Axel Heinekamp (St. Marien) gefeiert. Im Anschluss an den Gottesdienst marschierten die Schützen zum Stadtpark am Hilpert-Theater. Dort zelebrierten die Schützen einen großen Zapfenstreich, der - obwohl militärischer Herkunft - auch im Brauchtum des Lüner Schützenvereins einen festen Platz hat. Dem bewegenden Zeremoniell folgte ein Umtrunk mit dem scheidenden Königspaar Miro I. und Ines I. (Ehepaar Minkus) im Hansesaal. Heute beginnt das Vogelschießen um 13 Uhr auf dem Marktplatz.

(Bild: Ingo Neubold)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben