Camp soll bei Berufswahl unterstützen

Lünen-Süd. ...

... Mit einer Beteiligung an der landesweiten Aktio "Zukunft fördern - vertiefte Berufsorientierung gestalten" der Stiftung Partner für Schule NRW will sich die Kielhornschule für eine bessere berufliche Orientierung der Jugendlichen einsetzen, die mit einer sich immer schneller verändernden Arbeitswelt zurecht kommen müssen.

Im September wird sie deshalb ein Berufsorientierungscamp durchführen. Am kommenden Montag, 19. Mai, soll das Vorhaben den Eltern im Rahmen eines Elternabends vorgestellt werden. Bei dieser Gelegenheit werden sie über die genauen Ziele und Inhalte des Berufsorientierungscamps informiert. Im Juni brechen die Jugendlichen dann auf zu einer ersten Vorbereitung in ein Haus der DPSG am Möhne-see. Die Klassenlehrerin Susanne Köhler und der Berufswahlkoordinator Peter Zarnitz wollen das Camp zu einem regelmäßigen Baustein der Berufsorientierung an der Kielhornschule entwickeln.

Um das Camp auf die Beine stellen zu können, hat sich die Schule mit der Deutschen Pfadfindergesellschaft St. Georg (DPSG) zusammengetan, die gemeinsam mit der Schule die Organisation stemmt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben